MisplacedWomen?

Archive for the ‘Innsbruck’ Category

Offene Ausschreibung zur Teilnahme an der “Misplaced Women?” Performance-Kunst-Werkstatt im öffentlichen Raum mit Tanja Ostojić vom 11–13 Mai 2018 in Innsbruck mit einer Aufführung in Die Bäckerei

In Innsbruck, News, Workshops on February 19, 2018 at 4:57 pm

Dies ist eine offene Ausschreibung zur Teilnahme am dreitägigen Misplaced Women? Performance-Kunst-Workshop im öffentlichen Raum mit Tanja Ostojić, welche vom 11.–13. Mai 2018 mit einer öffentlichen Aufführung in Die Bäckerei, Kulturbackstube, in Innsbruck, Österreich stattfindet.

Teilnehmer_innen jeglichen Alters, Hintergrunds, Geschlechts und Erfahrungsniveaus, die sich für die gesamte Dauer der Werkstatt zur Teilnahme verpflichten können, sind herzlich willkommen. Wir ermutigen besonders Bewerber_innen, die sich für das Themenfeld Migration, für Performance-Kunst, für die Belange jener, die sich als Frauen identifizieren und die sich für die Repräsentation von Geschlecht und Kunst im öffentlichen Raum interessieren. Die Bewerber_innen sind dazu eingeladen und ermutigt, Erfahrungen zu teilen und auszutauschen, welche die Themen Migration, Vertreibung, Gefährdung und Privileg betreffen sowie dazu, einige der Misplaced Women? Performances-Scores aufzuführen. Der Workshop ist kostenfrei. Warme Getränke und Snacks sowie eine professionelle fotografische Dokumentation der Teilnehmer_innen werden bereitgestellt. Aufgrund der begrenzten Zahl von Teilnehmer_innen bitten wir um eine Bewerbung.

Bewerbungsfrist: Montag, der 16. April 2018.

In Rahmen des Workshops werden wir die Möglichkeit haben, performative Interventionen in öffentlichen Räumen zu realisieren. Die Resultate des Workshops werden am dritten Tag in Die Bäckerei, Kulturbackstube, der Öffentlichkeit präsentiert und auf der Webseite des Misplaced Women? Projekts veröffentlicht.

Dieses Projekt, einschließlich der Werkstatt, der Gruppen- und individuellen Performances im öffentlichen Raum, wurde im Kontext der Förderaktion Kunst im öffentlichen Raum des Landes Tirol ausgewählt. Die Medien- und Pressearbeit erfolgt in Zusammenarbeit mit der Tiroler Künstler*schaft.

IMG_3652

Participants of the “Misplaced Women?” performance workshop by Tanja Ostojić, hosted by the Aberdeen Festival of Politics 2016 and the Torry Community Center. Photo: Amy Bryzgel

Bei Interesse können Sie im Folgenden noch weitere Details zum Workshop und zur Bewerbung finden.

ENGLISH VERSION 

Über das Projekt:

Misplaced Women? ist ein Kunstprojekt von Tanja Ostojić bestehend aus Performances, Performance-Serien, Werkstätten und delegierten Performances, das seit 2009 läuft und Beiträge internationaler Künstler_innen, Student_innen, und Menschen mit verschiedenen Hintergründen beinhaltet. Im Kontext des Projekts verkörpern und inszenieren wir einige der alltäglichen Aspekte, welche Formen der Vertreibung charakterisieren, die Durchreisenden, Migrant_innen, Kriegs- und Katastrophenflüchtlingen ebenso vertraut sind wie nomadischen Künstler_innen, die um die Welt reisen, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Diese Performances behandeln bleibende Themen von Migrations- und Machtbeziehungen, wie sie den mobilen, vor allem den weiblichen Körper betreffen, ein Aspekt, der bereits in diversen früheren Arbeiten von mir behandelt wurde.

Über die Workshop-Leiterin: 

Tanja Ostojić (*1972) ist eine renommierte interdisziplinäre Performance-Künstlerin, die in Jugoslawien geboren wurde und seit 2003 in Berlin lebt. Ihre Werke beschäftigen sich vor allem mit Feminismus und Migrationspolitik.  Sie bezieht sich selbst als Figur in ihre Performances ein und benutzt diverse Medien in ihren künstlerischen Recherchen, um soziale Konfigurationen und Machtverhältnisse zu untersuchen. Sie arbeitet vor allem aus der Perspektive einer Migrantin – innerhalb spezifischer sozialer Kontexte –, wobei die politische Positionierung sowie die Inklusion der Betrachter_innen die Ansätze ihrer Arbeit definieren. Seit 1994 hat sie ihre Arbeiten in zahlreichen Ausstellungen, Festivals und Veranstaltungen in der ganzen Welt präsentiert. Sie hat Vorträge, Vorlesungen und Seminare gegeben sowie Workshops bei akademischen Konferenzen und in Kunstuniversitäten in Europa und Amerika abgehalten.

Über den Workshop:

Das Misplaced Women? Projekt beinhaltet das Auspacken des eigenen Koffers, einer Plastiktüte, Handtasche oder Ähnlichem im öffentlichen Raum, eine Handlung, welche für die Erfahrung der Vertreibung steht, die den Alltag von Migrant_innen, Durchreisenden, Obdachlosen sowie Kriegs- und Katastrophenflüchtlingen bestimmt. Die Werkstatt zielt darauf, die Teilnehmer_innen mit diesen Themen vertraut zu machen und zu Diskussionen und Interventionen in den unterschiedlichen öffentlichen Räumen anzuregen.

Der erste Teil der Werkstatt besteht aus einem Zusammenkommen, bei dem sich die Teilnehmer_innen über ihre individuellen Erfahrungen und die Ziele des Projekts austauschen und informieren können.

Während des zweiten Teils werden die Teilnehmer_innen dazu ermutigt und dabei unterstützt, Live-Performances und Interventionen in den Straßen und Parks von Innsbruck zu veranstalten. Die öffentlichen Performances werden professionell fotografisch dokumentiert.

Die Resultate des Workshops  werden am dritten Tag in Die Bäckerei, Kulturbackstube in Innsbruck der Öffentlichkeit präsentiert. Alle Teilnehmer_innen sind dazu eingeladen, aktiv an dieser Präsentation und der im Anschluss daran stattfindenden Diskussion teilzunehmen.

Die Dokumentation sowie die gesammelten Notizen und Reflexionen vom Workshop werden editiert und auf der Webseite des Misplaced Women? Projekts veröffentlicht.

Termine des Workshops:  Freitag, Samstag und Sonntag, 11. – 13 Mai, 2918

Wer kann sich bewerben?

Teilnehmer_innen unterschiedlichen Hintergrunds und Geschlechts, die sich für die gesamte Dauer der Werkstatt zur Teilnahme verpflichten können, sind herzlich willkommen. Besondere Sprachkenntnisse sind nicht erforderlich. Wir heißen alle Menschen mit „Behinderungen“ willkommen sowie all jene, die kein Englisch oder Deutsch sprechen. Wir bitten darum, besondere Anforderungen in der Bewerbung anzugeben.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, doch aufgrund der begrenzten Platzzahl bitten wir die Interessent_innen um eine Bewerbung. Dazu schicken Sie bitte eine E-Mail an tanjaostojicart (AT) gmail.com mit dem Betreff: Misplaced Women? Innsbruck, und schreiben Sie einen kurzen Absatz über ihre Motivation und ihren biographischen Hintergrund.  Sie sind dazu eingeladen, ihre Kontaktinformationen hinzuzufügen oder einen Link zu ihrer persönlichen Webseite, sollten sie über eine solche verfügen.

Zusätzliche Links:

Misplaced Women? Projekt

Tanja Ostojić, Bücher

Die Bäckerei, Kulturbackstube, Dreiheiligenstraße 21a, Innsbruck, Österreich

Advertisements

Open Call for participants for the “Misplaced Women?” performance workshop in the public space with Tanja Ostojić, in Innsbruck, May 11-13 2018, with a presentation in Die Bäckerei

In Innsbruck, News, Workshops on February 19, 2018 at 4:31 pm

This is the Open Call for participants of the Misplaced Women? 3-day-long performance art workshop in the public space with Tanja Ostojić, May 11-13 2018, with a public presentation in Die Bäckerei, Kulturbackstube, Innsbruck, Austria

Participants of all backgrounds, ages, genders and levels of experience that can commit to participate for the entire duration of the workshop are welcome, but we particularly encourage those who are interested in issues of migration, performance art, conditions related to the ones identifying as women, representations of gender and art in the public realm. Participants are invited and encouraged to share and exchange about experiences and issues of migration, displacement, exposure and privilege and to enact some of the Misplaced Women? performance scores. The workshop is free of charge, warm drinks and snacks will be provided, professional photo documentation of participants work will be provided as well, and due to limited numbers of places we ask you kindly to apply.

The deadline for applications is Monday, April 16 2018.

Timetable:

Workshop: Friday May 11: 10am—5pm & Saturday May 12, 2018: 10am—6pm.
Public presentation: Sunday May 13: 11am—1pm.

During the workshop we will all have an opportunity to perform in the public spaces, and outcomes will be presented to the public at the third day of the workshop at the Die Bäckerei, Kulturbackstube and included on the Misplaced Women? project website.

This project, including the workshop and group and individual performances in the public spaces, have been chosen for realisation in the frame of the Kunst im öffentlichen Raum des Landes Tirol, supported by the region of Tyrol. The press and media communication are done in collaboration with the Tiroler Künstlerschaft.

 

IMG_6396

“Misplaced Women?” performance workshop by Tanja Ostojić at Info Park, Belgrade (2015). (Group intervention, including: Tanja Ostojić, Sunčica Šido, Nela Antonović) Photo: Lidija Antonović

Deutsche Übersetzung  

Please reed about the project and see more workshop and application relevant details below:

About the project:  

Misplaced Women? is an art project by Tanja Ostojić that consists of performances, performance series, workshops and delegated performances, ongoing since 2009, including contributions by international artists, students and people from divers backgrounds. Within this project we embody and enact some of everyday life’s activities that thematise displacement, as it is known to transients, migrants, war and disaster refugees and to the itinerant artists travelling the world to earn their living. Those performances deal with continuing themes of migration, and relations of power and vulnerability with regard to the mobile and in particular the female body, an aspect that figured prominently in numerous previous works of mine.

About the workshop leader: 

Tanja Ostojić (*1972) is a renowned Berlin based, Yugoslavian born performance and interdisciplinary artist whose artworks engage with feminism and migration politics. She includes herself as a character in performances and uses diverse media in her artistic researches, thereby examining social configurations and relations of power. She works predominantly from the migrant woman’s perspective, from within specific social contexts. The approaches of her work are defined by political positioning and the integration of recipients. Since 1994 she presented her work in numerous exhibitions, festivals and venues around the world. She has given talks, lectures, seminars and workshops at academic conferences and at art universities around Europe and in the Americas.

About the workshop:

The “Misplaced Women?” project involves the unpacking of a suitcase, a plastic bag, a handbag or a similar object in a public sphere, whereby these objects come to stand for a displacement, as theme that is common in everyday experiences of transients, migrants, homeless, war and disaster refugees. The workshop aims to familiarise the participants with the topics and to stimulate discussion and interventions in the variety of public spaces.

The first part of the workshop includes getting together, informing and communicating, whereby the participants shall exchange with each other about individual experiences and the aims of the project.

During the second part, the participants are encouraged and supported to enact live performances and interventions in the streets and parks of Innsbruck. Public performances will be documented by a professional photographer.

The outcomes of the workshop will be presented to the public at the third day in Die Bäckerei, Kulturbackstube in Innsbruck. All participants of the workshop are invited to take active part in this presentation and the following discussion.

The documentation, notes and reflections from the workshop will be gathered, edited and published on the Misplaced Women? project website. 

 

Dates of the workshop:

Friday, Saturday and Sunday May 11-13, 2018.

The deadline for applications is Monday, March 19 2018.

Who can apply: 

Students and participants of all backgrounds and genders that can commit to participate for the entire duration of the workshop are welcome. No particular language skills are required. We welcome people with any kind of “disabilities” and the ones who do not speak English or Deutsch. Please specify any special requirements in your application.

The event is free of charge, but due to limited numbers we ask interested people to apply. Please send an email to tanjaostojicart (AT) gmail.com with the subject Misplaced Women?  Innsbruck and write one short motivational and biographical paragraph. You are welcome to add a link to your personal home page if you have one and your contact information.

Additional links:

Misplaced Women? project

Tanja Ostojić, books

Die Bäckerei, Kulturbackstube, Dreiheiligenstraße 21a, Innsbruck, Austria

misplaced_women_drawings2

Drawing by David Caines of the performance by Dagmara Bilon in the frame of the “Misplaced Women?” performance workshop by Tanja Ostojic in LADA, London (2016)

%d bloggers like this: